Leitbild

Johannes Bosco wird 1815 in der Nähe von Turin in ärmlichen Verhältnissen geboren. Als er zwei Jahre alt ist, stirbt sein Vater. Schon früh zeigt sich seine besondere Fähigkeit im Umgang mit jungen Menschen. Er begeistert sie mit Zaubertricks und Kunststücken für Jesus und den Glauben. Seinen Traum, Priester zu werden, verfolgt er trotz vieler Schwierigkeiten. Er wird 1841 zum Priester geweiht. In Turin nimmt er sich der armen und benachteiligten Jugendlichen an. 1846 gründet er das „Oratorium des Hl. Franz von Sales“. Ein Zuhause für junge Menschen, ein Platz zum Lernen, Spielen, Glauben und Leben. 1859 gründet er mit seinen Jugendlichen den Orden der Salesianer Don Boscos (SDB), 1872 zusammen mit Maria Mazzarello die Don Bosco Schwestern (FMA) und 1876 die Salesianischen Mitarbeiter  Don Boscos (SMDB). Don Bosco stirbt 1888 in Turin und wird 1934 heiliggesprochen. Er wird weltweit als Patron der Jugend verehrt.

„Da mihi animas, cetera tolle. – Gib mir Menschen, alles andere nimm.“ (Wahlspruch Don Boscos vgl. Gen 14,21)

Die Salesianer Don Boscos sind eine katholische Ordensgemeinschaft mit mehr als 15.700 Angehörigen. Sie sind weltweit in über 130 Ländern tätig. Gemeinsam mit den Don Bosco Schwestern (FMA), den Salesianischen Mitarbeitern Don Boscos (SMDB) und der Vereinigung der Ehemaligen Don Boscos bilden sie die Don Bosco Familie.
Die Gemeinschaft der Salesianer Don Boscos unterhält in Österreich Jugendzentren, Kindergärten, ein Gymnasium, Schüler/-innen- und Student/-innenheime und betreut Pfarren und Seelsorgestellen mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit. Eine dieser Einrichtungen ist das im Jahr 1986 entstandene Don Bosco Haus Wien – Zentrum für Jugend- und Erwachsenenbildung.

Das Don Bosco Haus Wien ist seit 1986 ein Ort der Begegnung für Menschen. Neben den eigenen Bildungsveranstaltungen können auch Organisationen, Einrichtungen und Firmen das Don Bosco Haus Wien für Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen nützen. Das Bildungshaus bietet Lernorte in entspannter Atmosphäre. Dazu stehen den Gästen zahlreiche Seminar- und Veranstaltungsräume zur Verfügung, ergänzt durch einen großzügigen Außenbereich und eine Kapelle.
Die Gastronomie bietet ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. Auf nachhaltige, regionale und saisonale Lebensmittel wird bewusst Wert gelegt. Wir bieten Doppel- bzw. Zweibettzimmer, die auf Dreibettzimmer erweitert werden können.

Im Don Bosco Haus Wien sind Mitarbeiter/-innen in den Bereichen Jugendbildung, Erwachsenenbildung, Haustechnik, Küche, Reinigung, Rezeption, Seminarorganisation, Service und Verwaltung tätig.
Als Bildungseinrichtung ist das Don Bosco Haus Wien seit 1991 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bildungshäuser Österreich (ARGE BHÖ). In der ARGE BHÖ kooperieren Bildungshäuser in unterschiedlicher Trägerschaft in den Bereichen Mitarbeiter/-innenweiterbildung, Qualitätsmanagement und bildungspolitische Interessensvertretung.

…damit das Leben junger Menschen gelingt. (Leitsatz der Salesianer Don Boscos)

Bei der Jugendbildung im Don Bosco Haus Wien stehen Schulklassen und Gruppen im Zentrum des pädagogisch und pastoralen Handelns. Vernunft, Glaube und Liebenswürdigkeit sind Kennzeichen der Pädagogik Don Boscos. Das Interesse an den jungen Menschen und deren Lebenswelt und im DA-Sein geben den Mitarbeiter/-innen der Jugendbildung die Möglichkeit Jugendliche ganzheitlich zu begleiten.

Jugendbildung im Don Bosco Haus Wien bietet jungen Menschen:

  • Zeit und Rahmen zur Förderung der ganzheitlichen Entwicklung
  • Hilfestellung bei der Identitätsfindung und Persönlichkeitsentwicklung
  • Wege zur Selbstbestimmung und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung
  • Begleitung beim Erwerb von sozialen und kommunikativen Kompetenzen
  • Möglichkeit zum Transfer der erworbenen Kenntnisse in den Lebensalltag
  • konfessionsübergreifende Glaubenserfahrungen

Mit Methoden der Gruppen-, Spiel-, Erlebnis-, Sozial- und Umweltpädagogik ist es möglich junge Menschen in ihrem Leben punktuell und kompetent zu unterstützen.

„…. miteinander wachsen und sich miteinander ausbilden“ (24. Generalkapitel der Salesianer Don Boscos 1996, S. 26)

In der Erwachsenenbildung findet der pädagogische Auftrag Don Boscos seine Fortsetzung. Das Don Bosco Haus Wien stellt sich diesem Anspruch durch Angebote für Fort- und Weiterbildungen für Erwachsene. Der Schwerpunkt der Erwachsenenbildung ist allgemeinbildend, nicht berufsbildend.
Der Bereich Erwachsenenbildung wurde 2016 mit der Qualitätsauszeichnung Ö-Cert zertifiziert. Ö-Cert ist ein Qualitätsrahmen für österreichische Erwachsenenbildungsorganisationen.

Die Inhalte der Weiterbildungen umfassen Themen der Pädagogik, des christlichen Glaubens, der Weltreligionen, Musik, Umwelt und der Persönlichkeitsbildung.
Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Themen in Form von informellem Lernen ist eine bewusste Hilfestellung im Alltag.
Das Ziel ist Menschen bei der Entfaltung einer solidarischen, menschlichen und christlichen Identität zu unterstützen.
Die Bildungsveranstaltungen helfen den Teilnehmenden eine höhere Lebensqualität und ein besseres Miteinander zu erreichen. 

„Glaube besteht nicht nur aus Worten, man muss ihn in die Tat umsetzen.“ (Don Bosco)

Johannes Bosco hat sich aus seinem Glauben an einen liebenden und barmherzigen Gott ganz für junge Menschen eingesetzt. Sein Leben und Handeln haben für die Mitarbeiter/-innen im Don Bosco Haus Wien bleibende Gültigkeit:

  • Vertrauen an das Gute im Menschen.
  • Verbindung von Alltag und Glaube
  • Freude und Optimismus
  • Engagement mit und für andere

„… weil uns die Schöpfung anvertraut ist…“ (Gen 2,15)

Das Team des Don Bosco Hauses Wien weiß sich dem Anliegen verpflichtet, auch nachkommenden Generationen das Leben in einer lebenswerten Umwelt zu ermöglichen. Ausdruck dafür ist die Verankerung von EMAS, einem Umweltmanagementsystem im Bildungszentrum. Seit 2012 ist das Don Bosco Haus Wien Mitglied des Pilgrim-Netzwerkes, eines Vereins für ökologische, ökonomische, spirituelle und soziale Entwicklung.
Die Zufriedenheit der Gäste ist oberste Maxime. Qualität, Nachhaltigkeit, Flexibilität und Offenheit bestimmen das Handeln, dass in dynamischen Prozessen ständig verbessert wird. Die Professionalität der Mitarbeiter/-innen ist wichtig, aus diesem Grund besuchen auch sie laufend Weiterbildungen. Das Don Bosco Haus Wien ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert.